Hoher Kontrast Grafische Version

Veranstaltungsdetails

Infonachmittag zum Thema Leicht Lesen - Leichte Sprache

Die Selbstvertretungsgruppe People First Südtirol im Landesverband
Lebenshilfe organisiert in Zusammenarbeit mit "Innovia - Wege zur
Chancengleichheit" aus Innsbruck am 10. Mai von 14 bis 17 Uhr einen
Infonachmittag zum Thema Leichte Sprache.

In der UN-Konvention zu den Rechten von Menschen mit Behinderung
steht dass alle Menschen mit Lernschwierigkeiten das Recht haben,
Informationen in leichter Sprache zu bekommen.

Die Selbstvertretungsgruppe People First Südtirol im Landesverband
Lebenshilfe organisiert in Zusammenarbeit mit "Innovia - Wege zur
Chancengleichheit" aus Innsbruck am 10. Mai von 14 bis 17 Uhr einen
Infonachmittag zum Thema Leichte Sprache.

Der Infonachmittag findet im Auditorium im Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1 in Bozen statt. Landesrat Dr. Richard Theiner wird den Infonachmittag eröffnen.
„Sprache die wir nicht verstehen schließt uns aus,
deshalb ist „Leichte Sprache“ für uns so wichtig!“
Der Infonachmittag ist für alle,
die sich über „Leichte Sprache“ informieren möchten.
Warum braucht es „Leichte Sprache“?
Wie schreibt man Texte in „Leichter Sprache“?
Können dann alle Menschen mit Lernschwierigkeiten diese Texte
verstehen?
Gibt es verschiedene Arten von „Leichter Sprache“?
Diese und weitere Fragen werden beim Infonachmittag beantwortet.
Die Tagung ist kostenlos.
Um Anmeldung wird gebeten.
Email: peoplefirst@lebenshilfe.it
Tel: 0471 062527

Veranstaltungsort

Bozen

Zeitraum

10.05.2012

Veranstalter

People First Südtirol - Landesverband Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung ONLUS
G.-Galilei-Straße 4 c
39100 Bozen (I)

Telefon: 0471 062527
Fax: 0471 062510
peoplefirst@lebenshilfe.it
www.lebenshilfe.it


zurück